#MY_CSS"
"LABEL"


Competencies - Naturwissenschaften und Mathematik

Aufnahme und Bewertung von Böden: Beschreibung, Klassifizierung, Kartierung, laboranalytische Kennzeichnung, ökologische Bewertung, Integration in PlanungsentscheidungenDie Aufnahme bzw. Kennzeichnung von Böden im Gelände besteht aus einer Reihe von Arbeitsschritten. Es beginnt im Gelände mit dem Aufschluss des Bodens nach gewissen Regeln. Es folgt die sehr differenzierte Beschreibung des Bodens nach festgelegten Kriterien, gegebenenfalls auch eine Beprobung für weiterführende Analysen. Die Einordung des Bodentyps in bestehende Klassifikationssysteme dient der Kategorisierung und der nachfolgenden Kartierung (i.d.R. mit dem Bohrstock), wenn die Böden flächig (z.B. für die Darstellung in einer Karte) ausgewiesen werden sollen. Mit den erhobenen horizontspezifischen Merkmalen des Bodens und auf Grundlage zusätzlicher Analysen im Labor lassen sich Bewertungen der Leistungen des Bodens z.B. im Wasser- und Nährstoffhaushalt durchführen, die u.a. als Input für Planungsentscheidungen dienen können. DE
Bildanalyse dynamischer ProzesseBilddatenerfassung und computergestützte Erfassung von Messdaten. Aufbau von Computerarbeitsplätzen mit Bilderfassung über Kameras oder sonstiger Bildquellen mit anschließender Analyse von Bildinhalten. Aus den Bildinhalten können Messwerte verschiedenster Art extrahiert werden. z.B. Quanitifizierung dynamischer Prozesse. Frequenzmessung. Aktivitätsmessung. Spektralanalyse. Dynamische Reaktionsüberwachung. Dynamische Raumüberwachung.DE
Bionik Technologie Transfer für innovative Produktentwicklung und Lösung technischer ProblemeModeration von Kreativ Workshops zur Ideenfindung für neue Produkte und Lösung technischer Probleme. Literaturrecherche im Bereich der technischen Biologie zum Transfer in die Technik. Unterstützung beim experimentellen Design zur Evaluation von Prototypen. Unterstützung bei der Erstellung von Texten und Medien für Publikationszwecke, wie technische Dokumentation und Werbung. Viele "Erfindungen" der Natur lassen sich technisch nutzen, wenn das zugrunde liegende Prinzip entschlüsselt und auf die technischen Randbedingungen und Gütekriterien angepasst wurde. z.B. - von Insekten inspirierte Signalverarbeitung für neue bildgebende Verfahren. - von der Natur miniaturisierte Mechanik für den Einsatz in Mikrosystemtechnik - Oberflächenveredelung mit spezifischen physikalischen Effekten DE
Bionik und technische BiologieIm Labor Natur findet täglich das wahrscheinlich größte Experiment der Welt statt. Wie in der Wirtschaft, überlebt nur der, mit der konkurrenzlos besten Technologie für das Gebiet in dem er leben und arbeiten möchte. Ständige Konkurrenz zwingt die Natur zu stetig neuen Entwicklungen. Oft sind die gefundenen Lösungen für einen Techniker nicht offensichtlich und stellen daher auch für technische Anwendungen einen kreativen Ansatz dar, um eingefahrene Bahnen zu verlassen. Ein bewährter Workflows und geeignete Hilfsmittel der bionischen Forschung, helfen "Erfindungen" der Natur in die Technik zu übertragen und bieten damit einen Ansatz zum strukturierten Erfinden. Beispiele: Die 10 Grundprinzipien der Natur und ihre technischen Gegenstücke. Bionische Designvorlagen. Bionik und Kreativitätstraining. Bionik als Ansatz zum strukturierten Erfinden. Bionik als Ideengeber für Möbeldesign – Faltbare Möbel Dreistufiger Innovationsprozess: Erkennen - Abstrahieren - Umsetzen. Erfinder und Entwickler haben Fragen, auf die die Natur eine Antwort hat. Einbeziehung von Effekten der Biologie in die TRIZ-Methodik. Biologische Signalverarbeitung Biologisch inspirierte Oberflächen mit Selbstreinigung und Strukturfarben.DE
Erfinder- und PatentberatungWann ist eine gute Idee tatsächlich eine Erfindung? Ist die Technologie reif für eine Patentanmeldung? Ist ein Patent der richtige Schutz oder spricht mehr für strategische Geheimhaltung des neuen Wissens? Solche Fragestellungen können mit (potentiellen) ErfinderInnen im Detail erörtert werden und gemeinsam kann dann eine Schutzrechtsstrategie erarbeitet werden. DE
GPS-gestützte spielerische Vermittlung von Wissen und Citizen ScienceEntwicklung von GPS-geführten intersdisziplinären Lernepisoden für mobile Plattformen (IOS, Android). Entwicklung von Datenerfassungsstrategien für Citizen Science Projekte. z. B.: Naturführer. Naturlehrpfade und Biodiversität. Wissenschaftliche Erlebnispfade. Wissenschaftskommunikation. In der Natur spielerisch zu naturwissenschaftlichen Wissen. Lernen in der Natur.DE
ProjektentwicklungWir beschäftigen uns in erster Linie damit, neue Technologien aus der Forschung in die Märkte zu tragen sowie die Anforderungen der Wirtschaft der Wissenschaft näher zu bringen. Mit diesem Wissens- und Technologietransfer sollen Innovationen entwickelt werden, unabhängig davon, ob es sich um Produkte, Dienstleistungen, verbesserte Verfahrensprozesse, Marketingideen oder ähnliches handelt. Die Innovationen und die daraus resultierende Stärkung des heimischen Marktes basieren auf beidseitiger Ideenentwicklung und Projektinitiierung. Alle Kooperationsvorhaben zwischen Wissenschaft und Wirtschaft unterliegen einer obersten Prämisse: Die Projekte sollen beiden Partnern von Nutzen sein. Nur dadurch kann sichergestellt sein, dass eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit beider Partner erreicht wird.DE
Screening von Pharmaka mit Kardiovaskulärer AktivitätIm etablierten Tiermodell Zebrafisch können Herz-Kreislauf aktive Pharmaka auf Aktivität getestet werden. Messparameter: Herzfrequenz Herz-Zeit Volumen Sauerstoffsättigung Blutzelldichte Blutgefäßdurchmesser Blutfluss Blutgeschwindigkeit DE
Strukturelle Gleichungsmodellierung mit PLSMethoden und Werkzeuge für die Strukturgleichungsmodellierung mit Partial Least Squares (PLS SEM)DE
WissensmanagementFrameworks, Strategien und Maßnahmen zur Verwaltung von Informationen und Wissen in OrganisationenDE
Datenbank und Webapplikation / Database and Web Application Ingrid Hayek
release 1.0 Set Screen Reader Mode On